Strategie

15/07/2021

3 Tipps für die Spiegel-Herausforderung

Der Mirror-Modus wird oft als einer der geschicktesten angesehen: gleiches Deck, gleiche Starthand, was den Unterschied ausmacht, sind deine Entscheidungen und der Einsatz der Spiegel-Karte.

Auch wenn diese Fähigkeit Zeit und Übung braucht, hier sind drei Tipps, die dir helfen, die Herausforderung zu meistern:

1. Analysiere dein Deck

Stürze dich nicht direkt in den Kampf und nutzen die wenigen Sekunden zu Beginn des Spiels, um dein Deck zu analysieren. Das Gleiche gilt für deinen Gegner!

Welche Synergien gibt es? Welche Karte wird schwer zu bewältigen sein? Nimm dir die Zeit, um über die Stärken und Schwächen des Decks nachzudenken.

2. Identifiziere die Siegbedingung

Nachdem du dein Deck analysiert haben, solltest du herausfinden, was die Siegbedingung ist. Eine Siegbedingung ist eine Karte, die den Türmen schweren Schaden zufügt. Du kannst eine oder mehrere haben.

Sie ist der Eckpfeiler deines Decks und wird wahrscheinlich der Schlüssel zu deinem Sieg sein.

3. Was kontert was?

Nun, da Du ein gutes Verständnis davon hast, wie Dein Deck funktioniert und was Du mit ihm tun solltest, denke über die Konter nach... oder der Mangel an ihnen.

Hast Du Lufteinheiten, aber keine Anti-Luft? Schwarmeinheiten, aber keinen Flächenschaden oder kleine Zauber? Je weniger Konter eine Karte im Deck hat, desto mächtiger wird sie im Spiel sein. Wenn es gut für dich ist, ist es auch der Fall für deinen Gegner!

Vergiss nicht die Grundlagen für jeden Kampf in der Arena: verwalte dein Elixier weise und behalte den Kartenzyklus deines Gegners im Auge! Mit all diesen Tipps im Hinterkopf wird die Spiegel-Herausforderung ein Kinderspiel sein.

Wir sehen uns in der Arena!